Ricky und Wölkchen vergrößern unseren Wellischwarm

Es ist so weit. Unser Wellensittichschwarm ist auf 4 Vögel angewachsen. Gestern haben wir bei einem Züchter in Remscheid Wölkchen und Ricki abgeholt. Herr Graw hat mehrer riesige Aussenvolieren mit Dutzenden, videler Wellis. Wir konnten uns kaum entscheiden wen wir mitnehmen wollen.

Wölkchen und Ricki
image-415
Unsere neuen Wellensittiche Wölkchen und Ricki

Bisher hatten wir Tommy, ein grünes Weibchen und Nicky, ein gelb grünes Männchen. Jetzt sind Wölkchen, eine weiß blaue Henne und Ricki, ein blauer Hahn mit gelben Köpfchen dazugekommen.

Die beiden Neuzugänge haben für den Anfang einen eigenen Käfig bekommen und stehen im Arbeitszimmer. Die beiden anderen Wellensittiche machen solange alleine unser Wohnzimmer unsicher. Bevor wir alle 4 zusammen lassen, wollen wir uns erst ein paar Wochen intensiv mit Wölkchen und Ricki kümmern, damit sie sich keine dummen Angewohnheiten von Tommy und Nicky abschauen. Sobald sie keine Scheu mehr vor der Hand haben, setzen wir alle 4 zusammen. Wir sitzen abwechselnd Stundenlang bei den neuen Wellensittichen und halten die Hand an den Käfig, damit sie sich daran gewöhnen. Sie haben zwar Körnchen und Wasser im Käfig aber Leckerchen wie Hirse, gibt es mehrmals am Tag in kleinen bis mittleren Portionen nur von der Hand. Bisher läuft die Eingewöhnung sehr gut.

Unsere Wellensittiche dürfen zwar den ganzen Tag frei im Wohnzimmer fliegen und gehen nur zum Fressen und Schlafen in den Käfig aber trotzdem muss eine Wellensittichkäfig ausreichend Platz zum Flattern bieten. Da unser Wellischwarm jetzt aus 4 Vögeln besteht, haben wir uns einen neuen Käfig zugelegt. Den Madeira von Montana. Wir möchten, dass alle 4 den neuen Käfig zusammen beziehen, damit niemand Hausrecht anmelden kann, weil er schon länger darin wohnt.

Für den neuen Käfig haben wir extra eine eigene Sitzstange aus Naturholz gebastelt. Das war erstaunlich einfach und wird noch in einem anderen Beitrag beschrieben.

Ich hoffe alle 4 Wellensittiche werden sich vertragen, wenn wir sie endlich aufeinander los lassen :-)

 

Wellensittich Tommy hat wieder Gesellschaft

Unser Wellensittich Rocky hat leider vor einigen Wochen das Zeitliche gesegnet und seine Freundin Tommy trauerte ganz furchtbar um ihn. Da Wellensittiche  alleine nicht glücklich sind und Gesellschaft brauchen, haben wir Tommy einen neuen Freund aus dem Tierheim geholt. Tommy ist knapp 5 Jahre alt und sollte einen gleichaltrigen Freund bekommen, deshalb kam Nicki zu uns. Ein Wellensittich aus dem Tierheim, dessen Frauchen vor kurzem verstorben war.

Unser neuer Wellensittich Nicki sitzt mit Tommy auf dem Käfig
image-82
Unser neuer Wellensittich Nicki sitzt mit Tommy auf dem Käfig

Für alle, die sich ebenfalls mit dem Gedanken tragen, einen Welli aus dem Tierheim zu adoptieren, eine kurze Anmerkung. Es ist erstaunlich langwierig! Wir haben über zwei Wochen hinterher telefonieren müssen. Die Wellensittiche mussten noch in Quarantäne bleiben und das ist für frisch aufgenommene Tiere auch sinnvoll, aber niemand konnte uns sagen, wie lange sich das noch hinziehen wird. Die versprochenen Rückrufe haben wir auch nie bekommen, aber wir blieben hartnäckig und haben schlussendlich Nicki mit nach Hause nehmen können.

Unser Wellensittichschwarm soll aber noch größer werden und wir werden wahrscheinlich demnächst noch ein weiteres, nestjunges Pärchen, direkt vom Züchter zu uns nehmen.

Auf diesem Blog werden wir über unsere Erfahrungen und Erlebnisse als Wellensittichhalter schreiben und alle Informationen zusammentragen, die für das Halten von Wellensittichen nützlich sind.

Als erstes hatte sich die Frage nach einem passenden Namen für unseren Neuzugang gestellt und aus diesem Anlass, haben wir alle Namen für Wellensittiche zusammengetragen, die uns bisher untergekommen sind und den ersten Test auf Niedlicheit bestanden haben :-)

Da wir unseren Schwarm mittelfristig auf 4 Wellensittiche erweitern wollen, steht als nächstes ein größerer Käfig auf dem Programm. Über die Suche nach dem neuen Palast für unsere Wellies, werden wir hier ebenfalls berichten.